Interpolations-Stechdrehen

Mit dem Interpolations-Stechdrehen kann ein Drehprozess auf ein Bearbeitungszentrum übertragen werden. Voraussetzung ist eine als Achse programmierbare Werkzeugspindel damit das Werkzeug auf einer spiraligen Interpolationsbahn nach Außen auf Einstichtiefe geführt werden kann. Dabei steht die Schneide, wie beim Drehen, am jedem Punkt der Kreisbahn ausgerichtet zur  Bohrungswandung.

Das  KOMET®  Interpolations-Stechdrehwerkzeug ist mit wechselbaren Hartmetallplatten bestückt. Schruppen und Schlichten sind in einem Arbeitsgang mit demselben Werkzeug möglich.

 

Funktionsablauf

  • Stehendes Einfahren
  • Positionieren der Schruppschneiden
  • Schruppen mit hoher Zustellung auf spiraliger Interpolationsbahn
  • Werkzeug auf Bohrungsmitte stellen
  • Positionieren der Schlichtschneiden durch Drehen des Werkzeuges um 180°
  • Schlichten auf spiraliger Interpolationsbahn
  • Werkzeugstop und Rückzug aus der Bohrung

 

 

Interpolations-Stechdrehen

Mit dem Interpolations-Stechdrehen kann ein Drehprozess auf ein Bearbeitungszentrum übertragen werden.

Zu unserem YouTube Kanal