KOMET-COMTOC

Elektronischer Werkzeugkatalog

Der Download beinhaltet den elektronischen Werkzeugkatalog "KOMET COMTOC" zum einlesen in die lokale Wintool Installation.








Handbuch

Dateidownload


Katalog für WinTool (WT 2016)

Dateidownload

Komplettwerkzeuge

 

Informationssystem für Fertigung und Vertrieb

Die Lösung von komplexen Bearbeitungsproblemen erfordert in der modernen Fertigung den gezielten Einsatz von Hochleistungswerkzeugen. Die Auswahl der für den spezifischen Anwendungsfall optimalen Werkzeugkomponenten erfordert völlige Transparenz der zur Verfügung stehenden Komponenten. Bei der Vielfalt der Kombinationsmöglichkeiten, insbesondere bei einem modularen Werkzeugsystem wie dem KOMET ABS, ist die optimale Komplettwerkzeugkonfiguration besonders einfach mit dem elektronischen Werkzeugkatalog von KOMET zu finden und zu dokumentieren.

Beim Werkzeug-Informationssystem WinTool, auch unter dem Markennamen KOMET-COMTOC® bekannt, handelt es sich um eine Datenbank mit komfortabler Benutzeroberfläche. In dieser Datenbank sind die geometrischen und grafischen Informationen der eingesetzten Zerspanungswerkzeuge enthalten. Zusätzlich umfasst ein eigener Katalog einen Großteil des KOMET Standardprogrammes. Dieser eigene Katalog wird ständig aktualisiert und steht für den internen Gebrauch im KOMET -Intranet und für unsere Kunden an dieser Stelle zur Verfügung.

Die Werkzeugverwaltungssoftware mit dem Namen WinTool wird bei KOMET sowohl in der Produktionstechnologie für die Arbeitsvorbereitung (Werkzeugplanung-/Simulation in der NC-Programmierung), als auch im Verkauf für die Angebotserstellung eingesetzt. In WinTool können logische Komplettwerkzeuge unabhängig von der Spezifikation der Maschine zusammengebaut werden. Für jedes NC-Programm wird eine maschinenspezifische Werkzeugliste vom Programmierer erstellt. Dabei bezieht sich seine Auswahl auf alle vorhandenen Komplettwerkzeuge mit der entsprechenden Schnittstelle. Diese Werkzeugliste wird sowohl von der Werkzeugvoreinstellung als auch von der NC-Programmierung verwendet. D.h. der Kunde kann schon bevor er das Werkzeug körperlich besitzt seine Zerspanungsaufgaben detailliert planen.